Spielberichte der AH 2016

05.11.2016    TuSA 06 - SSV Erkrath    1:1 (0:0)

Sieg verschenkt
Statistik

Tor  O. Schildt
Abwehr  R. Singhuber - M. Szczurko, R. Maushake, W. Eßer
Mittelfeld      Franco, K. Seithümmer, Said, S. Kienert
Sturm  D. Köthschneider, U. Schulze
 
Torschütze Büffel
Manager am Rande Flöte, Uli

Bericht
Durch einen Ausgleich in den letzten 10 Minuten der 2. Halbzeit hat TuSA 06 den ersten Sieg der Rückrunde verschenkt. Trotz der spielerischen überlegenheit gelangen bis zur Pause keine Tore gegen die Mannschaft des SSV Erkrath, auch weil zu oft das letzte Zuspiel nicht gelang. Die Spitzen der Rot-Weißen bekamen zu selten brauchbare Bälle und blieben in Halbzeit eins (0:0) ohne Wirkung. So half dann eher der Zufall, dass die Gastgeber aus Flehe zum Führungstreffer kamen. Das Chaos in der Erkrather Abwehr nutzte Torjägerlegende "Büffel" gnadenlose zum Führungstreffer aus. Die Fleher Offensive hatte sogar weitere Chancen auf den Fuß, kamen aber nicht zum erhofften Abschluss. 10 Minuten vor Spielende fiel auf der Gegenseite der Ausgleichtreffer. Am Ende hieß es 1:1. Ein Unentschieden, das sich, aus Sicht von TuSA 06, wie eine Niederlage anfühlt.

06.11.16 Ralf, Moritz
29.10.2016    SV Wersten 04 -TuSA 06    3:0 (1:0)

ordentliches Spiel mit wenigen Torszenen für uns
Statistik

Tor  O. Schildt
Abwehr  R. Singhuber - M. Szczurko, R. Maushake, W. Eßer
Mittelfeld      Franco, K. Seithümmer, Said, S. Kienert
Sturm  D. Köthschneider, U. Schulze
 
Torschütze entfällt
Manager am Rande Flöte, Moritz, Fall ömm

Bericht
Erneut sieglos
Der erhoffte Auswärtssieg blieb mit nur 11 Mann aus: Mit 0:3 (0:2) unterlagen die ersatzgeschwächte Fleher gegen Wersten. Die Rot-Weißen zeigten sich spielerisch stark und hätten zumindest ein oder zwei Tore verdient gehabt, spielten sich aber zu selten zwingende Chancen vor dem gegnerischen Tor heraus. Nach einem starken Beginn in der 2. Hälfte ließ TuSA 06 die Gastgeber aber wieder ins Spiel kommen, die letztlich durch die Auswechslungen den längeren Atem bewiesen. Der Sieg der Werstener war völlig verdient.

06.11.16 Ralf, Moritz
22.10.2016    SG Benrath-Hassels - TuSA 06    1:1

Rückstand aufgeholt
Statistik

Tor  Thönnes
Abwehr  Leonardo, R. Maushake, Yves, O. Honermann
Mittelfeld      Franco, Marek, Dusko, Sylaman, K. Seithümmer, R. Singhuber
Sturm  St Heinen, Witti, O. Schildt
 
Torschütze St. Heinen
Manager am Rande ?

Bericht
Für die Mannen von TuSA 06 war es am Ende schade, dass sie in Hassels unentschieden gespielt haben. Ein Sieg wäre auch noch möglich gewesen. Leider haben die Fleher die sich bietenden Chancen nicht gut genutzt. Die Einstellung der Rot-Weißen war jedoch erneut super: Die Abwehr stand bis auf eine Unachtsamkeit kompakt und sicher. Das Mittelfeld und der Sturm hatten sich gleichermaßen Torchancen erarbeitet und bewiesen Moral sowie Kampfgeist. Aus einem 1:0 Rückstand wurde kurz vor Schluss ein 1:1. Das goldene Tor für TuSA 06 erzielte Heini und fühlte sich wie ein Siegestreffer an.

31.10.16 Ralf, Moritz
08.10.2016    Hilden 05/06 - TuSA 06    3:0 (2:0)

Starker Auftritt trotz Niederlage
Statistik

Tor  O. Schildt
Abwehr  Dusko, R. Maushake, Franco, U. Nefen
Mittelfeld      Marek, Said, F. Bohlmann, K. Seithümmer, K. überall, Hubi
Sturm  O. Schildt, Witti
 
Torschütze entfällt
Manager am Rande ?

Bericht
Nach mehr als vier Monaten Spielpause stand die Altherren-Mannschaft wieder auf dem Grün. Erster Gegner hieß Hilden 05/06. Die Rot-Weißen aus Flehe boten durchaus eine kämpferisch und passable Leistung, allein die Tore fehlten. Die 0:3 (0:2)-Niederlage aus Sicht der TuSA 06 fiel aber deutlich zu hoch aus. Gemessen an der zweiten Halbzeit und den vergebenen Chancen hätte es am Ende sogar 2:3 ausgehen dürfen. Die Einwechslung des Fleher Spitzenstürmer, Kai überall, kam leider zehn Minuten vor Schluss dann auch zu spät und brachte nicht mehr die erhoffte Wende im Spiel. Der Sieg der Hildener geht ab völlig in Ordnung. Trotz des Endergebnisses waren die Fleher mit ihrem „ersten“ Auftritt sehr zufrieden. Die Truppe um Trainer Flöte bewies bis zum Schluss, dass sie gut genug ist, um besser zu sein.

30.10.16 Ralf, Moritz
21.05.2016    SFD Süd - TuSA 06    4:8 (4:3)

Torfestival in Süd

Statistik

Tor  U. Nefen
Abwehr  R. Singhuber, Maushake, Dino, Honermann
Mittelfeld      Tarik_A, Tarik_B, Dusko, Said
Sturm  Tarik_C, St. Heinen
 
Torschützen Heinen (4), Hubi, Tarik_B, Tarik_C, Said
Manager am Rande Flöte, Moritz, Wolla

Bericht

Erst schlecht, dann recht!

Mit fünf neuen Spielern und ohne Stammtorwart gewann die Altherren-Vertretung von TUSA06 auswärts gegen den SFD75. Aus Sicht der Fleher stand es am Ende 8:4. Dabei fanden sie in den ersten 20 Minuten überhaupt keine Bindung zum Spiel. Zwischenzeitlich lagen die Rot-Weißen sogar mit 1:4 hinten. Durch Nachlässigkeiten im Mittelfeld und die fehlende Kompaktheit in der Abwehrarbeit kamen die Gastgeber teilweise zu recht unorthodoxen Torabschlüssen. Die fehlende Trainingsbeteiligung und Routine im Zusammenspiel waren durch die Reihen der Rot-Weißen zu spüren. Es war immer eine gewisse Unsicherheit zu erkennen, die Abstimmung fehlte gänzlich, und die Meckereien in den eigenen Reihen mehrten sich in Durchgang eins. Beim Stand von 4:3 für den SFD75 ging es dann in die Pause. Klare Ansage des Trainers "Flötemann" war, die Deckung zu stabilisieren und im Angriff die einfachen Tore zu machen. Gesagt, getan, die Fehler der ersten Halbzeit wurden im zweiten Durchgang seltener wiederholt, und die Fleher Mannschaft kam über die richtige Einstellung zur gewohnten Sicherheit zurück. Je länger das Spiel dauerte, umso weniger war von den Gastgebern aus Reisholz zu sehen. Am Ende konnte TuSA06 einen verdienten Auswärtssieg einfahren.

22.05.16 Ralf/Moritz

23.04.2016    TuSA 06 - SG Benrath-Hassels    2:4 (1:1)

Welttorhüter verhinderte Schlimmeres

Statistik

Tor  Thönnes
Abwehr  R. Singhuber, Dusko, U. Nefen, M. Näpflein, W. E&slig;er
Mittelfeld      Flo Deiss, Julian Konnerth, O. Honermann, Daniel Haller
Sturm  O. Schildt, St. Heinen
 
Torschützen Hubi, Flo
Manager am Rande Moritz

Bericht

Mit leichter Windunterstützung fingen wir das Spiel recht flott an, hatten unsere Chancen und kamen auch zu einem schönen Tor. Das sah doch vielversprechend aus, weil auch unsere neuen jungen Spieler ansprechende Leistung boten. Wenn da nicht das Verletzungspech gewesen wäre: Olli Honermann musste ersetzt werden., und für Wolla war keiner mehr auf der Bank. Einer der schnellen Konter des Gegners (das hatten wir gegen Hassels doch schon öfter) wurde von uns stümperhaft verteidigt, und wir retteten das 1:1 in die Pause.
Im zweiten Durchgang brachte uns ein Doppelschlag des Gegners auf die Verliererstraße. Als auch noch Dusko verletzt ausschied, hatten wir nun nur noch mit 9 Spielern nichts mehr entgegenzusetzen. Der Welttorhüter verhinderte Schlimmeres. Dennoch zeigten wir hohen kämpferichen Einsatz und konnten nach dem 4:1 noch auf 4:2 verkürzen.
Fazit: Das junge Blut hat uns gutgetan, und wir können hoffnungsvoll in die Zukunft schauen, wenn alle mitziehen

28.04.16 Moritz

12.03.2016    TuSA 06 - TV Grafenberg    2:1 (0:1)

Zäher Kick, aber weiterhin ungeschlagen

Statistik

Tor  Marvin
Abwehr  M. Szczurko, R. Maushake, K. Seithümmer, M. Näpflein
Mittelfeld      Beere, Said, K. Haumer, St. Heinen, Klaus Kronwald, Witti, O. Hohnermann, Wolla
Sturm  Ch. Schau, Acki
 
Torschütze Ch. Schau, Acki
Manager am Rande Flöte

Bericht

Mit einer wenig inspirierten Leistung holt TuSA06 erneut drei Punkte und bleibt im vierten Spiel in Folge ungeschlagen. Das Spiel gegen TV Grafenberg, bei dem es mehr Wechsel als Chancen gab, bot auf beiden Seiten des Spielfeldes kaum sehenswerte Kombinationen und Torschüsse. Von Beginn an spielte sich das Geschehen meist zwischen den Strafräumen ab, hüben wie drüben blieb es bei Halbchancen, bis die Gäste kurz vor dem Halbzeitpfiff etwas überraschend in Führung gingen. Zur Pause wurde daraufhin ordentlich gewechselt und in die Offensive gedreht. Zwar waren Strafraumszenen auch im zweiten Durchgang Mangelware, aber die Gastgeber hatten nun mehr vom Spiel. Am Ende belohnt sich das Fleher Team für einen beherzteren Auftritt: aus einem 0:1 Rückstand wird, dank der Tore von Schau und Akki, ein zäher und verdienter 2:1-Heimsieg.

15.03.16 Ralf, Moritz

20.02.2016    DSC 99 - TuSA 06    3:6 (2:4)

fieses Wetter - schöner Sieg

Statistik

Tor  O. Schildt
Abwehr  R.Singhuber, M. Szczurko, U. Nefen, K. Seithümmer,
Mittelfeld      Dusko, F. Deiss, Said, K. Haumer
Sturm  Ch. Schau, R. Maushake, O. Hohnermann
 
In Bereitschft A. Guth
Torschütze F. Deiss (3), Ch. Schau (2), K. Seithümmer
Manager am Rande Moritz

Bericht

Eine diszipliniert Sieg und in der Höhe verdient
Einen klaren 6:3-Auswärtssieg landete TuSA 06 beim DSC 99. Die Fleher Mannschaft zeigte sich im dritten Spiel im neuen Jahr mit einer geschlossenen und disziplinierten Leistung. Von Beginn an setzte TuSA 06 die Hausherren unter Druck. Zwar half bei dem einen oder anderen Treffer die gegnerische Abwehr, alles in allem war es aber ein verdienter Erfolg TuSA 06, der an die Leistungen aus den letzten beiden Spieltagen anknüpfen konnte.

29.02.16 Ralf, Moritz

13.02.2016    TuSA 06 - SV Wersten 04    2:1 (1:0)

Im 2. Abschnitt wieder schwächer

Statistik

Tor  H. Thönnes
Abwehr  R.Singhuber, Dusko, K. Seithümmer, R. Maushake
Mittelfeld      St. Heinen, M. Szczurko, F. Deiss, J. Deiss
Sturm  D. Köthschneider, O. Schildt, O. Hohnermann
 
Torschütze O. Schildt, St. Heinen
Manager am Rande Flöte, Moritz, Andy, K. Haumer

Bericht

Erster Heimsieg in diesem Jahr
TuSA 06 hat trotz dünner Personaldecke mit einem 2:1-Erfolg über den SC Wersten den ersten Heimsieg in diesem Jahr eingefahren. In einer intensiv geführten Partie, mit mehr Torraumszenen für die Fleher Elf, zeigten die Hausherren besonders in der Anfangsphase die besseren spielerischen Ansätze. Gegen die kompakte Abwehr und das läuferisch starke Mittelfeld der Rot-Weißen kamen die Gäste aus Wersten kaum zu Torchancen. Für die Gastgeber selbst war durch aus mehr drin, zahlreiche 100%ige Chancen wurden vergeben. Am Ende ein verdienter Sieg für TuSA 06 in einem Spiel, das vermehrt durch Meckereien auf beiden Seiten unterbrochen wurde.

15.01.16 Ralf, Moritz

09.01.2016    SC Unterbach - TuSA 06    3:3 (0:2)

Zum Auftakt ein schwer erkämftes Unentschieden...

Statistik

Tor  Thönnes
Abwehr  Dusko, Szczurko, Beere, Nefen, Singhuber
Mittelfeld      Ahl-Aicha, Seithümmer, Kreß, Witti
Sturm  Schau, Schildt, Maushake
 
Torschütze Eigentor, Witti, Schau
Manager am Rande Flöte, Moritz, Büffel, K. Haumer

Bericht

Erkämpfter Punkt in Unterbach
"Natürlich ist es schade, wenn du nach einer frühen 2:0 Führung mit nur einem Punkt nach Hause fährst, aber meine Mannschaft hat Moral bewiesen und sich über den Kampf zurück ins Spiel gebracht. Daher bin ich mit der Leistung meiner Elf und dem Punkt doch noch zufrieden", kommentierte Trainer Flötenmann das Spiel kurz nach dem Abpfiff. Dank einer überragenden Torwartleistung von Horst Thönnes konnte TuSA 06 eine 2:0-Führung in die Pause retten. Der Torhüter musste im ersten Durchgang einige brisante Situationen vor dem Kasten klären, denn die Abwehr der Rot-Weißen war an diesem Nachmittag mehr als unsicher. Durch die Führung wurde das Spiel der TuSA 06 zudem überheblich, und die sich bietenden Chancen wurden nicht genutzt und Bälle unnötig verloren. Die individuellen Fehler der Fleher bauten die Unterbacher immer mehr auf und kurz nach Wiederanpfiff gelang ihnen die beiden Tore zum 2:2. Die Unterbacher Führung zum 3:2 war für Flötenmann-Elf dann so etwas wie ein Weckruf. Mit einer sehr guten kämpferischen Leistung brachten sich die Rot-Weißen zurück ins Spiel und ein beherzter Schuß von Schau den verdienten Punkt durch sein Tor zum 3:3 Endstand.

Glückwunsch zu einem tollen Jubiläum
20
Uli Nefen
300 Spiele
für die AH
15.01.16 Ralf, Moritz