Spielberichte der AH1 2004


18.12.2004 / TuSA 06 - Hilden 05/06  0:3 ( 0:1 )
Niederlage im letzten Spiel !

Aufstellung: Schau - H.Dix - Wenkemann, Nefen, Knopnatel - v.d.Wauw, Ely, Moros, Schwaab - Radloff, T.Rasp

Eingewechselt: -

Tore: -

Bei unserem letzten Auftritt in diesem Jahr zeigten wir eine schlechte Leistung und verloren in dieser Höhe völlig zu Recht.
Neben den bereits vor dem Spiel feststehenden Ausfällen kamen während der Aufwärmphase noch Harlett Hoppe und Klaus Karmann hinzu. So mussten wir ohne Auswechselspieler in dieses Spiel gehen, zusätzlich hatte sich mal wieder Klaus Haumer großzügig den Gästen zur Verfügung gestellt, da diese nur mit 10 Mann aus Hilden angreist waren.
Wärend des ganzen Spiels produzierten wir Fehlpässe am laufenden Band und hatten auch nur zwei Torchancen in der 2.Halbzeit durch Stefan Ely zu verzeichnen. Am Ende war es eine klare Niederlage, den 3.Treffer der Hildener erzielte natürlich "Gastspieler" Klaus Haumer. Könnte er auch mal bei uns machen...

19.12.2004 / Klaus Karmann

11.12.2004 / Sportring Eller - TuSA 06  1:3 ( 1:1 )
Weiter auf Erfolgskurs !

Aufstellung: Schau - Hermanns - Haumer, Nefen, Karmann - Wenkemann, v.d.Wauw, H.Dix, Boettler - Ely, R.Dix

Eingewechselt: -

Tore: 1:1 Wenkemann, 1:2 R.Dix, 1:3 Ely

In einem zerfahrenen AH-Spiel gelang uns ein am Ende verdienter Sieg.
Nach zahlreichen Ausfällen und den damit verbundenen Umstellungen benötigten wir eine Halbzeit, um die nötige Ruhe ins Spiel zu bekommen. Zwar hatten wir vor dem 0:1 Rückstand schon einige Torchancen, waren im Abschluss aber zu unkonzentriert. Bezeichnend, dass Dirk Wenkemann mit einer verunglückten Flanke den 1:1 Ausgleich erzielte. Aber egal, Tor ist Tor und so wurde Dirk endlich mal wieder für seinen vorbildlichen Einsatz belohnt!
Nach der Pause spielten wir wesentlich konzentrierter und uns gelangen auch einige schöne Spielzüge. Wunderschön herausgespielt die 2:1-Führung: Nach einer guten Kombination lief Stefan Ely alleine auf den Torhüter von SR Eller zu und passte im richten Moment selbstlos zu Rolli Dix, der keine Mühe hatte, dass Leder über die Linie zu drücken.
Mit einem geschickten Alleingang spielte Harry Dix 10 Minuten später die Abseitsfalle der Elleraner gekonnt aus und gab eine Vorlage auf den besser postierten Stefan Ely der zum entscheidenen 3:1 traf. Kurz daruf wurde das Spiel abgepfiffen.
Fazit: Nicht toll gespielt, aber am Ende gewonnen. So kann es im letzten Speil des Jahres am 18.12. gerne weitergehen.

11.12.2004 / Klaus Karmann

4.12.2004 / TuSA 06 - VfL Duisburg-Süd  3:2 ( 1:0 )
Mike Ringes hielt den Sieg fest !

Aufstellung: Ringes - R.Dix - Wenkemann, Nefen, Karmann - Jung, Hoppe, Boettler, H.Dix - Ely, T.Rasp

Eingewechselt: 20.Min.: Knopnatel für T.Rasp

Tore: 1:0 T.Rasp, 2:0 Ely, 3:1 Jung

In einem spannenden Spiel konnten wir auf Grund eines großartig haltenden Mike Ringes im Tor einen knappen 3:2-Sieg gegen den VfL Duisburg-Süd erringen.
Da die Gäste nur mit 9 Spielern angereist waren, stellte sich Klaus Haumer dem VfL zur Verfügung, wohl auch in dem Wissen, dass er gegen seine eigenen Kameraden in solchen Situatinen oft als Torschütze in Erscheinung trat. Wir versuchten von Beginn an dem Spiel unseren Stempel aufzudrücken, was uns auch gut gelang. Trotz Unterzahl aber blieb der VfL mit Kontern oder geschickt vorgetragenen Gegenangriffen stest gefährlich. Dabei zeigte sich auch das sehr gute spielerische Potential dieser AH-Mannschaft aus dem Duisburger Süden. Dennoch war unsere Führung Mitte der ersten Halbzeit durch Till nicht unverdient. Danach hatten wir noch die eine oder andere Chance, um die Führung zu erhöhen. Leider mussten wir ab der 20.Minute auf Till im Angriff verzichten, der verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste.
Nach der Pause verlief das Spiel zunächst ähnlich wie in der ersten Halbzeit. In der Abwehr standen wir sicher und vorne ergaben sich Torchancen zum 2:0, das dann Stefan erzielte. Danach waren beide Team zahlenmäßig ausgeglichen, weil Harlett auf Grund eines Termins das Spielfeld verlassen musste. Ab diesen Zeitpunkt forcierte der VfL Duisburg-Süd seine Angriffsbemühungen und erspielte sich mehrere Torchancen. Begünstigt durch unser zu offensives Spiel gelang dem VfL der 2:1-Anschlusstreffer. Danach verlegten wir uns auf Konter, spielten dabei aber zu umständlich oder zu ungenau. Uwe Jung gelang noch das 3:1, dennoch wurden einige weitere gute Chancen vergeben. Zeitgleich kamen die Duisburger vor unserem Tor ebenfalls zu guten Torchancen, scheiterten aber immer wieder an einem stark aufspielenden Torhüter Mike Ringes. Der Schwager von Harry hatte uns kurzfristig ausgeholfen, weil unsere 3 Stammtorhüter Olaf, Andy und Klaus wegen diverser Verletzungen und Terminen nicht zur Verfügung standen.
Am Ende gewannen wir dieses Spiel zwar nicht unverdient, müssen uns aber bei Mike Ringes bedanken. Ohne seine großartigen Reaktionen hätten wir dieses Spiel noch aus der Hand gegeben. Kompliment aber auch an diese gute Mannschaft vom VfL Duisburg-Süd, die uns in einem fairen Spiel technisch und läuferisch alles abverlangte.

5.12.2004 / Klaus Karmann

27.11.2004 / SSVg Haan 06 - TuSA 06  1:8 ( 0:3 )
Klarer Sieg

Aufstellung: Schau - H.Dix - Haumer, Nefen, Karmann - Wenkemann, Boettler, Hoppe, Honnef - R.Dix, T.Rasp

Eingewechselt: 30.Min.: Jung für Honnef

Tore: 0:1 Hoppe, 0:2 Boettler, 0:3 Boettler, 0:4 T.Rasp, 1:5 T.Rasp, 1:6 T.Rasp, 1:7 H.Dix, 1:8 T.Rasp

Vom Anpfiff an bestimmten wir in Haan das Spiel und kamen zu einem weiteren Kantersieg.
Mit einer starken läuferischen Leistung setzten wir in diesem Spiel die Akzente. So lief der Ball einwandfrei durch unsere Reihen und wir erspielten uns mit zunehmender Dauer ein Übergewicht. Dabei wurden unsere Tore durch gekonnte Ballstaffetten herausgespielt. Bis zum Seitenwechsel gelang uns eine verdiente 3:0-Führung.
Nach der Pause hatte wir einen kleinen Durchhänger. Ca. 10 Minuten lang kamen wir nicht mehr aus unserer Spielhälfte und der Gastgeber hätte mit 2 oder 3 schönen Distanzschüssen den Anschluss erzielen können. Mit unserem ersten vernünftigen Gegenangriff gelang uns das 4:0 und ab da war das Spiel gelaufen.
Zwar konnte die SSVg Haan noch das 1:4 erzielen, aber danach waren wir wieder so feldüberlegen, das wir noch vier weitere Tore schiessen komnnten.
Ein ganz klar verdienter Sieg in einem fairen AH-Spiel.

27.11.2004 / Klaus Karmann

20.11.2004 / DJK TuSA 06 - Rhenania Hochdahl  6:0 ( 4:0 )
Klarer Sieg

Aufstellung: Schau - Hermanns - Haumer, Wenkemann, Knopnatel - Jung, H.Dix, Hoppe, Boettler - Ely, T.Rasp

Eingewechselt: 36.Min.: Honnef für Hoppe, R.Dix für T.Rasp, 50.Min.: Nefen für Knopnatel

Tore: 1:0 Ely, 2:0 T.Rasp, 3:0 Wenkemann, 4:0 Hermanns, 5:0 R.Dix, 6:0 Jung

Gegen Rhenania Hochdahl feierten wir einen auch in dieser Höhe verdienten Sieg.
Nach dem wir letzte Woche die Negativserie mit einem 3:1-Sieg stoppen konnten, war eine weitere Leistungssteigerung zu erkennen. Dabei profitierten wir natürlich auch von der Rückkehr unserer verletzt gewesenen Mittelfeldstrategen Harry Dix und Harlett Hoppe. Allein das Mitwirken der Beiden gibt uns eine entscheidende Sicherheit im Spielaufbau.
So bereitete uns Rhenania Hochdahl an diesem Samstag keine Probleme und wir konnten uns mehrfach hervorragend in Szene setzen. Fast zwangsläufig fielen dabei unsere 6 Tore.
Das war natürlich die beste Grundlage für eine gelungene 3.Halbzeit im Füchsken.

21.11.2004 / Klaus Karmann

13.11.2004 / DJK TuSA 06 - TV Grafenberg  3:1 ( 1:1 )
Über Kampf zum Spiel

Aufstellung: Kramer - R.Dix - Haumer, Nefen, Karmann - Knopnatel, Jung, v.d.Wauw, Boettler - Ely, T.Rasp

Eingewechselt: 36.Min.: Schwaab für Karmann, H.Dix für Nefen

Tore: 1:0 Ely, 2:1 T.Rasp, 3:1 T.Rasp

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge gelang uns gegen TV Grafenberg ein am Ende verdienter Sieg.
Zu Beginn des Spiels war unsere Verunsicherung auf Grund der schlechten Leistungen in den vergangenen Wochen noch sichtbar. Unser Gegner bestimmte durch sicheres Passspiel das Geschehen und die schnellen Stürmer brachten unsere Abwehr einige Male in Verlegenheit. Im Gegensatz zu den Vorwochen aber stimmte unser Einsatz und der Zusammemnhalt in der Mannschaft.
Mitte der ersten Halbzeit konnten wir uns dann mit einigen gelungenen Aktionen vom Druck des Gegners befreien. In dieser Phase fiel im Anschluss nach einer Ecke und dem energischen Einsatz von Marc Boettler das 1:0 durch Stefan Ely. Kurz vor der Pause gelang unserem Gast mit einem berechtigten Elfmeter der 1:1-Ausgleich. Allerdings hätte unmittelbar vor dem Elfmeterpfiff ein Foul gegen Uwe Jung abgepfiffen werden müssen. Mit dem Remis ging es dann in die Pause.
Trotz des unglücklichen Gegentores verloren wir aber an diesem Tag mal nicht den Faden. Nach der Pause verstärkten wir unser Mittelfeld mit Harry Dix und Thomas Schwaab und betimmten sofort das Spielgeschehen. Mit ruhigen Aufbauspiel kamen wir endlich zu schön herausgespielten Torchancen und erzielten durch zwei tolle Kopfballtore von Till Rasp eine 3:1-Führung.
Danach hatten wir den Gegner im Griff und gestatteten dem TV Grafenberg nur noch zwei Konterchancen. Eine dieser Chancen wurde von Klaus Kramer bereinigt und bei der zweiten hatten wir auch mal das Glück des Tüchtigen. Ein kluger Schlenzer des gegnerischen Stürmers klatschte gegen den Torpfosten.
Wie oben bereits erwähnt, geht der Sieg auf Grund der guten Moral, des starken kämpferischen Einsatzes und einer erheblichen, spielerischen Steigerung voll auf in Ordnung.

13.11.2004 / Klaus Karmann

6.11.2004 / DJK TuSA 06 - TuRa Monschau  1:4 ( 0:1 )
Tiefpunkt erreicht ?

Aufstellung: Schau - Hermanns - Knopnatel, Nefen, Karmann - R.Dix, Jung, Haumer, Honnef - Ely, T.Rasp

Eingewechselt: 36.Min.: Schwaab für Karmann, Henneke für R.Dix, 50.Min.: Guth für Jung

Tore: 1:2 T.Rasp

Gegen unsere Freunde aus der Eifel kassierten wir eine herbe Niederlage.
Gegenüber den beiden letzten Spielen trat TuRa Monschau mit einem stark verjüngten Kader an. Dabei begann das Spiel für den Gast sehr unglücklich. In der Anfangsphase verletzte sich ein Akteur der TuRa bei einem unglücklichen Zweikampf und musste das Spielfeld verlassen. Da kein Ersatzspieler vorhanden war, stellte sich Thomas Pütz als Aushilfe kurzfristig zur Verfügung. Vielen Dank dafür.
Zwar spielten wir in der ersten Halbzeit feldüberlegen, Torchancen blieben aber Mangelware. Monschau war bei den Gegenangriffen stets gefährlich und nach einer Unachtsamkeit war es ausgerechnet "Leihspieler" Thomas Pütz, der die Gäste mit 1:0 in Führung brachte.
Nach der Pause kam dann der unerklärliche Bruch in unser Spiel und wir verloren völlig den Faden. Die Aussenpositionen wurden einfach nicht mehr berücksichtigt und anstatt das Spiel über die Aussenbahnen auseinander zu ziehen, knubbelte sich alles in der Spielfeldmitte. So hatten wir natürlich auch nicht den nötigen Raum für Kombinationen. Zusätzlich wurde wieder mal zu oft mit langen Pässen operiert, die ebenso oft nicht den eigenen Mitspieler erreichten.
Ein weiterer Fehler, den wir immer wieder bei unseren Niederlagen begehen, brachte uns dann auf die Verliererstrasse: Hinten lösten wir vorzeitig den Libero auf oder die gegnerischen Stürmer wurden nicht mehr energisch genug attackiert. Monschau kam mit Kontern dann leicht zu weiteren Treffern und gewann am Ende in dieser Höhe verdient.
Astrid Schwaab brachte übrigens den verletzten Spieler von Monschau ins Krankenhaus. Wir hoffen, dass es keine ernsthafte Verletzung war und die TuRa noch einen angenehmen Abend in der Altstadt verbringen konnte. Auch an Astrid für eine weitere gute Tat vielen Dank.
Mit seiner Einwechselung nach langer Verletzungspause zu Beginn der zweiten Halbzeit, bestritt Armin sein 50.Spiel in der AH!

6.11.2004 / Klaus Karmann

23.10.2004 / SC Flingern 08 - DJK TuSA 06  3:1 ( 1:0 )
Grottenschlecht !

Aufstellung: Kramer - R.Dix - Wenkemann, Knopnatel, Karmann - v.d.Wauw, Jung, Schwaab, Boettler - Pütz, T.Rasp

Eingewechselt: 36.Min.: Honnef für Karmann, Schau für v.d.Wauw, Ely für Jung, 45.Min. Haumer für Knopnatel, 55.Min.: Guth für Schwaab

Tore: 3:1 T.Rasp

Beim SC Flingern 08 kassierten wir eine peinliche Niederlage.
80-90 % des Spiels fand in der Hälfte des Gegners statt, aber wir brachten lediglich einmal den Ball ins Tor unter, als das Spiel schon gelaufen war. Allein in der ersten Halbzeit hätten wir schon mindestens mit 3 Tore führen müssen, ehe wir im Anschluss nach zwei Ecken den 0:1-Rückstand hinnehmen mussten. Danach verloren wir den Faden und kamen nicht mehr zu einem konzentrierten Spielaufbau.
Nach der Halbzeit pause änderte sich daran nicht mehr. Wir wearen bis zum Strafraum des SC Flingern optisch überlegen, aber fast alle Flanken oder Schüsse aufs Tor landeten kanpp daneben, wurden eine sichere beute des Torhüters oder aber wir trafen auch mal die Latte.
Mit zwei einfachen Kontern hebelte unser Gegner unsere Abwehr aus und kam zu zwei weiteren Treffern.
Lediglich kurz vor Schluss gelang Till nach Vorarbeit von Andy das 1:3.
Fazit: Eine auf Grund der Abschlussschwäche verdienbte Niederlage in einem fairen Spiel. Sogar Flötchen hatte es im Laufe der zweiten Halbzteit völlig die Sprache verschlagen!!
Abgerundet: 100.Einsatz in der AH: Stefan Ely! Herzlichen Glückwunsch!

23.10.2004 / Klaus Karmann

16.10.2004 / TuSA 06 - TS Duisburg Rahm  4:2 ( 1:1 )
20.Saisonsieg !

Aufstellung: Kramer - H.Dix - Schau, Knopnatel, Karmann - v.d.Wauw, Jung, Schwaab, Ely - Pütz, R.Dix

Eingewechselt: 36.Min.: Honnef für Jung, Boettler für Schau

Tore: 1:0 Ely, 2:2 Boettler, 3:2 Boettler, 4:2 Schwaab

Einen Arbeitssieg erreichten wir gegen den TS Duisburg-Rahm an diesem Samstag.
Nachdem die Gäste mit nur 10 Mann angereist waren, stellte sich Klaus Haumer uneigennützig den Duisburgern zur Verfügung. Dort wurde er sofort in den Sturm beordert.
Wie schon im Hinspiel trat der TS Rahm wieder sehr defensiv auf und wartete auf Konterchancen. Bei leichtem Regen hatten wir Probleme mit dem für uns noch ungewohnten Kunstrasen. Die meist lang gespielten Bälle wurden auf dem nassen Geläuf natürlich sehr schnell und erreichten unsere Sturmspitzen entsprechend nur selten. Trotzdem hatten wir die größeren Spielanteile und konnten Mitte der ersten Halbzeit nach einer gelungen Kombination durch Stefan Ely mit 1:0 in Führung gehen. Danach liessen wir die Zügel aus unerklärlichen Gründen schleifen und brachten den Gegner mit Fehlpässen zurück ins Spiel. Natürlich war es "Gaststürmer" Klaus Haumer, der nach einer Flanke völlig freistehend per Kopf den Ausgleich erzielen konnte. Kurz darauf hatten die Gäste noch zwei weitere gute Torchancen. Danach pfiff Christian Schau in einem leicht zu leitenden Spiel zur Halbzeit.
Nach der Pause versuchten wir mit größerer Laufarbeit und Kurzpaßspiel zur erneuten Führung zu kommen. Auf Grund einer Tändelei in der Abwehr mussten wir aber den 1:2 Rückstand hinnehmen. Mit großer Moral kamen wir wieder ins Spiel zurück und unserem "Edeljoker" Marc Boettler gelangen zwei Tore zum 2:2-Ausgleich und zur 3:2-Führung. Als kurze Zeit später Thomas Schwaab mit einem satten Flachschuss das 4:2 erzielte war das Spiel gelaufen.
Auf Grund der größeren Spielanteile vor allem in der zweiten Halbzeit war es ein verdienter Sieg.

16.10.2004 / Klaus Karmann

9.10.2004 / TSV Urdenbach - TuSA 06  0:2 ( 0:1 )
Verdient gewonnen !

Aufstellung: Schau - H.Dix - Haumer, Nefen, Wenkemann - v.d.Wauw, Jung, Knopnatel, Ely - T.Rasp, Guth

Eingewechselt: 36.Min.: Karmann für Knopnatel, Schwaab für Haumer, 50.Min.: M.Rasp für Guth

Tore: 0:1 Ely, 0:2 Schwaab

Bei unserem ersten Auftritt in Urdenbach gelang uns ein verdienter 2:0 Auswärtssieg.
Im gesamten Spiel bauten wir unsere Angriffe aus einer starken Abwehr heraus auf und liessen den Ball sicher durch die Reihen laufen. Torchancen waren zwar Mangelware, aber unsere Konzentration galt in erster Linie der Defensive, da der TSV einige ehemalige Landesliga-Spieler im Kader hatte. Mit unserer ersten Torchance erzielte Stefan Ely die Führung. Bis zur Halbzeit fand das Spielgeschehen danach dann im Mittelfeld statt, beide Teams konnten sich keine nennenswerte Torchance erspielen.
Die zweite Halbzeit verlief ähnlich. In der Abwehr liessen wir den Angreifer vom TSV Urdenbach kaum Platz zu Kombinationen. Auf Grund ihrer guten Technik versuchten die Urdenbacher mit zunehmender Spielzeit über Einzelaktionen zum Erfolg zu kommen. Aber die wenigen gefährlichen Situationen wurden von einem umsichtigen Libero Harry geklärt oder vom sicheren Olaf im Tor abgefangen. Mit dem schönsten Angriff des Spiels erzielte Thomas Schwaab Mitte der 2.Halbzeit das 2:0.
Danach brachten wir das Spiel sicher über die Zeit und hätten mit einem Konter noch das 3:0 erzielen können.

9.10.2004 / Klaus Karmann

2.10.2004 / TuSA 06 - SV Wersten 04  6:2 ( 3:1 )
Keine Chance für Wersten !

Aufstellung: Schau - Hermanns - Haumer, Nefen, Karmann - v.d.Wauw, Jung, H.Dix, R.Dix - Ely, Pütz

Eingewechselt: 36.Min.: T.Rasp für Ely, Boettler für Jung, Wenkemann für v.d.Wauw, Schwaab für H.Dix

Tore: 1:1 R.Dix, 2:1 Ely, 3:1 R.Dix, 4:1 T.Rasp, 5:1 T.Rasp, 6:1 Pütz

Gegen den SV Wersten gelang uns ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg.
Zu Beginn des Spiels konnten die Werstener noch gut mithalten. Nach einer Unachtsamkeit in der Abwehr mussten wir sogar das 0:1 hinnehmen. Danach wurden wir immer feldüberlegener und brachten die Abwehr des Gegners vor allem mit langen Pässen immer wieder in Verlegenheit. Dabei konnten wir des öfteren die Abseitsfalle der Werstener Abwehr ausspielen und hatten Torchancen schon fast im Minutentakt. Nach dem schnellen Ausgleich drehten wir bis zur Pause das Spiel und gingen verdient mit 3:1 in Führung.
Nach dem Wechsel setzten wir den Gegner mit Pressing weiter stark unter Druck. Die wenigen Angriffsversuche des SV Wersten wurden frühzeitig abgefangen. Wir erspieltren uns weitere Torchancen und schraubten das Ergebnis auf 6:1 hoch, ehe wir kurz vor Schluss den zweiten Gegentreffer kassierten.
Am Ende erreichten wir einen hohen Sieg, ohne großartig gefordert zu werden. Einziges Manko: Es wurde zuviel mit langen Bällen auf unsere Stürmer agiert, ein Mittelfeldspiel fand dadurch nicht mehr statt. Wenn wir konzentrierter gespielt hätten, wäre ein zweistelliger Sieg durchaus möglich gewesen.
Stefan Ely erzielte sein 50.Tor bei den Alten Herren!

3.10.2004 / Klaus Karmann

25.9.2004 / Agon 08 - TuSA 06  1:1 ( 0:1 )
Leistungssteigerung !

Aufstellung: Schau - Hermanns - Haumer, Wenkemann, Karmann - v.d.Wauw, Jung, H.Dix, Hoppe - Ely, Pütz

Eingewechselt: 36.Min.: R.Dix für Hoppe, Honnef für Karmann, 43.Min.: Nefen für v.d.Wauw

Tore: 0:1 Pütz

Nach dem schwachen Auftritt gegen Alemannia zeigten wir uns in Agon von der besseren Seite.
In der ersten Halbzeit spielten wir sehr konzentriert und der Ball lief sehr sicher durch unsere Reihen. In der Defensive wurden die Gegenspieler konsequent gedeckt. So hatten wir bis zur Pause den Gegner gut im Griff und gestatteten den Stürmer von Agon keine Torchance.
Nach der Pause verstärkte Agon seine Angriffsbemühungen und attackierte uns beim Spielaufbau in der eigenen Hälfte. Dabei agierten wir dann etwas zu hektisch und produzierten einige Ballverluste im Spielaufbau. Die langen Pässe auf unsere Sturmspitzen landeten zu oft beim Gegner oder im Seitenaus. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld schaffte Agon den 1:1 Ausgleich. Unmittelbar danach musste Olaf mit einer Glanzparade den 1:2-Rückstand verhindern. Die letzten 20 Minuten des Spiels fanden wir dann zu unserer Sicherheit aus der 1.Halbzeit wieder zurück und hatten auch noch 2 oder 3 Chancen zum Torerfolg.
Im geamten Spiel hatten wir mehr Spielanteile als Agon, aber auf Grund der wenigen Torchancen die wir uns dabei erspielten, war das Unentschieden leistungsgerecht.

25.9.2004 / Klaus Karmann

18.9.2004 / TuSA 06 - Alemannia 08  1:6 (1:1)
Desolate Vorstellung !

Aufstellung: Kramer - Hermanns - Haumer, Wenkemann, Schau - R.Dix, Jung, Schwaab, Hoppe - Ely, Pütz

Eingewechselt: 20.Min.: Karmann für Schwaab, 36.Min. v.d.Wauw für R.Dix

Tore: 1:1 Pütz

Bei unserer Premiere auf dem neuen Kunstrasen zeigten wir eine peinliche Vorstellung.
Mit Anpfiff versuchten wir das Spiel zu gestalten und vernachlässigten dabei unsere Abwehr. Unser Gegner aus Flingern liess uns dabei gewähren und fing unsere Angriffe am eigenen Strafraum ab oder konnte nach unzähligen Abspielfehlern von uns Gegenangriffe starten. Selbst einen Foulelfmeter konnten wir nicht zur Führung verwandeln.
Nach einem weiteren Ballverlust nutzte Alemannia seine erste Torchance zur 1:0-Führung.
Danach waren wir um den Ausgleich bemüht, der dann auch gegen Ende der ersten Halbzeit erzielt wurde. Thomas Pütz brachte den Ball nach 3 abgeblockten Schüssen über die Linie.
Nach der Pause beschränkte sich Alemannia wieder auf die eigene Torsicherung und wurde dabei von uns wenig gefordert. Wir hatten weiterhin zu viele Abspielfehler im Spielaufbau und die Flingerer nutzten dabei sich jede bietende Chance zu gefährlichen Kontern. Auf Grund unseres absolut schwachen Abwehrverhaltens und dem damit verbundenen trägen Umschalten von Angriff auf Abwehr, gelangen der Alemannia 5 Tore zu einem ungefährdeten 6:1-Sieg.
Die Niederlage hätte durchaus noch höher ausfallen können.

18.9.2004 / Klaus Karmann

11.9.2004 / DJK Sparta Bilk - TuSA 06  4:3 (3:1)
2.Niederlage im Derby in Folge !

Aufstellung: Kramer - Hermanns - Haumer, Knopnatel, Schwaab - Boettler, H.Dix, Ely, R.Dix - T.Rasp, Pütz

Eingewechselt: 36.Min.: Jung für Boettler und Henneke für Ely

Tore: 3:1, Ely, 3:2 T.Rasp, 4:3 T.Rasp

Im zweiten Derby in diesem Jahr gegen Sparta mussten wir uns wieder geschlagen geben.
Durch Unkonzentriertheiten in der Abwehr gerieten wir sehr schnell mit 0:3 in Rückstand. Danach konnten wir das Spiel ausgeglichener gestalten. Stefan Ely gelang mit einem Abstaubertor der 1:3 Anschlusstreffer.
In der zweiten Halbzeit verstärkten wir unsere Bemühungen um dem Spiel noch eine Wende zu geben. Till erzielte das 2:3 und wir drängten auf den Ausgleich. Nach einem Konter konnte Sparta auf 4:2 erhöhen.
Am Ende gelang uns durch den zweiten Treffer von Till nur noch eine Ergebnis-Kosmetik.
Auf Grund der ersten Halbzeit mussten wir an der Fährstrasse eine verdiente Niederlage hinnehmen.

12.9.2004 / Klaus Karmann

4.9.2004 / TuSA 06 - Post-Telekom SV  7:3 (3:0)
2.Sieg gegen Post in diesem Jahr !

Aufstellung: Schau - Hermanns - Haumer, Schwaab, R.Dix - H.Dix, Hoppe, v.d.Wauw, Pütz - T.Rasp, Ely

Eingewechselt: 36.Min.: Sczcurko für v.d.Wauw, Wenkemann für R.Dix, Schoofs für T.Rasp

Tore: Hermanns, Pütz, Ely, Schwaab, Schoofs, 2xT.Rasp

Im ersten Spiel nach der Sommerpause gelang uns weiterer überzeugender und verdienter Sieg gegen den Post-Telekom SV.

9.9.2004 / Klaus Karmann

24.7.2004 / TuSA 06 - CfR Links  1:2 (0:1)
Kein Sieg vor der Sommerpause !

Aufstellung: Wenkemann - Hermanns - Sczcurko, Boettler, Karmann - Garnkäufer, Jung, H.Dix, Schwaab - R.Dix, Zawatzki

Eingewechselt: 10.Min.: Flöteman für Jung, 42.Min. Guth für Karmann

Tore: 1:1 R.Dix

Im letzten Spiel vor der Sommerpause kassierten wir gegen den CfR Links eine verdiente Niederlage.
Auf Grund der beginnenden Sommerferien mussten wir mehr als den halben Kader ersetzen, darunter alle drei Torhüter.
Zu Beginn des Spiels hatten wir die erste große Torchance nach einer schönen Kombination. Aber mit zunehmender Spielzeit hatten wir im Angriffsspiel immer mehr Ballverluste und konnten uns keine weitere Gelegenheit herausspielen. Auch unser Gegner beschränkte sich auf die Abwehrarbeit und versuchte sich mit einigen Kontern. Einer dieser Konter führte nach einem Stellungsfehler in unserer Abwehr zum 0:1. Ein weiterer Nachteil war die frühe Verletzung von Uwe Jung, der uns als Anspielstation im Mittelfeld fehlte.
Nach der Pause versuchten wir das Spiel in die gegnerische Hälfte zu verlagern. Aber schon nach 10 Minuten hatten wir wieder das Pech mit einer weiteren Verletzung. Klaus Karmann musste mit einer Oberschenkelzerrung passen, nachdem er einen Steilpass des CfR Links erlaufen hatte und den Ball zum Torhüter zurückspielen konnte. Nach langer Verletzungspause musste uns dann Andy Guth aushelfen. In dieser Phase, mit einem Mann in Unterzahl, gelang Rolli Dix der Ausgleich. Aber nach nur zwei weiteren Minuten hatte unser Gegner wieder die Führung zum 2:1 erzielt. Wieder einmal zeigten wir eine Unachtsamkeit in der Abwehr.
Danach brachte der CfR Links den Sieg nicht unverdient über die Zeit.

24.7.2004 / Klaus Karmann

17.7.2004 / Garather SV - TuSA 06  4:1 (1:1)
3.Niederlage in Folge in Garath !

Aufstellung: O.Schau - Hoppe - Haumer, Nefen, Schomburg - v.d.Wauw, Jung, H.Dix, Pütz - Ely, T.Rasp

Eingewechselt: 36.Min.: Karmann für v.d.Wauw, 50.Min. W.Rasp für Haumer

Tore: 0:1 T.Rasp

In Garath kassierten wir unserer dritte Niederlage in Folge.
Bei hohen sommerlichen Temperaturen verloren wir dabei zum ersten Mal in diesem Jahr zwei Spiele hintereinander. Bisher konntem wir nach den wenigen verlorenen Spielen sofort wieder mit einem Sieg aufwarten. Aber an diesem Samstag waren wir dazu nicht in der Lage.
Dabei lag es weniger an den spielerischen Mitteln, sondern an unserem läuferischen Aufwand. Im Spielaufbau war meist nur der ballführende Mitspieler in Bewegung, im Umschalten auf die Defensive waren wir zu pomadig und liessen unsere Gegenspieler oft unbedrängt ziehen. Trotz der 1:0-Führung taten sich in unserer Defensive immer wieder riesengroße Lücken auf, weil der Gegener ungestört im Mittelfeld seine Kreise ziehen konnte. Dadurch bedingt waren wir in der Abwehr immer in Unterzahl und die Angreifer des Garather SV hatte mehrere Optionen zum ungestörten Abspiel.
Dabei halfen wir den Garathern mit zwei selbst verschuldeten, dummen Elfmetern um den Spiel eine Wende zu geben. Danach waren wir einfach nicht mehr in der Lage, dem Spiel eine Wende zu geben.
Die Garather nutzten danach zwei ihrer zahlreichen Konterchancen zu den Treffer zum 3:1 und 4:1 und hätten das Ergebnis leicht höher ausbauen können.

18.7.2004 / Klaus Karmann

10.7.2004 / TuSA 06 - DSC 99  1:2 (1:1)
Weitere Niederlage gegen den DSC !

Aufstellung: O.Schau - Hoppe - Haumer, Nefen, Knopnatel - v.d.Wauw, Jung, H.Dix, Pütz - Ely, T.Rasp

Eingewechselt: 36.Min.: Karmann für Knopnatel, Boettler für v.d.Wauw, Wenkemann für H.Dix

Tore: 1:1 T.Rasp

Im sechsten Spiel gegen den DSC 99 kassierten wir unsere fünfte Niederlage. Diese Niederlage geht ebenso wie die vorhergehenden Niederlagen vollauf in Ordnung.
Mit Beginn des Spiels war uns der DSC mal wieder läuferisch und spielerisch überlegen und erspielte sich eine ganze Reihe von 100%igen Torchancen. Ein starke Torwart-Leistung von Olaf und dreimal der Pfosten verhinderten einen frühzeitigen Rückstand. Erst ein Elfmeter Mitte der ersten Halbzeit brachte den DSC verdient in Führung.
Wir versuchten mit großem läuferischen Aufwand gegen den DSC zu bestehen. Dabei zeigten wir auch gelungene Spielzüge. Einen dieser Spielzüge vollendete Till mit einem gezielten Flachschuß in die rechte untere Ecke des Tores zum 1:1. Es war unser 300.Tor im 122.Spiel seit 1.1.2001!
Nach der Halbzeitpause versuchten wir das Spiel weiterhin offen zu gestalten. Zwar kam der DSC zu ein paar wenigen Konterchancen, aber auch wir versuchten weiterhin mutig nach vorne zu spielen. Erst nach einem Stellungsfehler in der Abwehr gelang dem Team von der Windscheidstr. die erneute, nicht unverdiente Führung.
Danach bemühten wir uns um den Ausgleich, kamen aber nicht mehr zu nennenswerten Torchancen. Der DSC hätte mit der einen oder anderen Gelegenheit die Führung erhöhen können. Aber unser bester Mann an diesem Spieltag, Torhüter Olaf, verhinderte mit glanzvollen Paraden einen weiteren Gegentreffer. Die beste Szene hatte er nach einem Rückpass, als er einen Stürmer des DSC brasilianisch austanzte und einen Gegenangriff gekonnt einleitete!

12.7.2004 / Klaus Karmann

3.7.2004 / Polizei SV - TuSA 06  1:4 (0:4)
1.Halbzeit hui, 2.Halbzeit pfui !

Aufstellung: O.Schau - Hoppe - Haumer, Nefen, Karmann - v.d.Wauw, Boettler, H.Dix, Schwaab - Pütz, T.Rasp

Eingewechselt: 36.Min.: Jung für v.d.Wauw, Ely für T.Rasp

Tore: 0:1 v.d.Wauw, 0:2 T.Rasp, 0:3 T.Rasp, 0:4 T.Rasp

Gegen den Polizei SV gewannen wir am Ende mit 4:1 zwar verdient, zeigten aber zwei unterschiedliche Halbzeiten.
In der ersten Spielhälfte agierten wir mit einem umsichtigen Libero Harlett Hoppe. Dabei inszenierten wir mit sicherem Passspiel einige gefährliche und sehenswerte Angriffe. Mit den daraus resultierenden Torchancen erzielten wir bis zur Halbzeit eine hochverdiente 4:0-Führung. Till Rasp zeigte dabei wieder mal seine Torjägerqualitäten und erzielte einen lupenreinen Hattrick.
Nach dem Seitenwechsel verfielen wir dann wieder in unsere gewohnten Fehler. Wir vernachlässigten unsere Defensive und gestatteten unserem Gegner einige gefährliche Angriffsaktionen von denen eine zum Gegentreffer führte. Weitere Tore verhinderten unser sicherer Tormann Olaf Schau und die große Laufbereitschaft der Verteidigung. Darüberhinaus liessen die Stürmer von unserem Gegner noch so manche Torchance ungenutzt.
Am Ende konnten wir nur in der ersten Spielhälfte überzeugen und verdienten uns damit den Sieg. Die zweite Halbzeit wollen wir lieberschnell vergessen.

4.7.2004 / Klaus Karmann

26.6.2004 / TuSA 06 - SFD Süd 75  7:1 (3:0)
Keine Chance für Süd !

Aufstellung: O.Schau - Hermanns - Haumer, R.Dix, Karmann - Pütz, Jung, H.Dix, Schwaab - Ely, T.Rasp

Eingewechselt: 36.Min.: Henneke für Karmann, Nefen für Hermanns, Wenkemann für Haumer, Garnkäufer für Schwaab

Tore: 1:0 T.Rasp, 2:0 T.Rasp, 3:0 Pütz, 4:0 Pütz, 5:1 T.Rasp, 6:1 Nefen, 7:1 Henneke

Im zweiten Aufeinandertreffen mit dem SFD liessen wir den Niederheidern an diesem Samstag keine Chance.
Mit dem Anpfiff bestimmten wir das Spielgeschehen. Mit flüssigen Kombinationen und sicherem Passspiel waren wir ständig in Bewegung. Unser Gegner kam durch frühes Pressing zu keinem konstruktiven Angriffsspiel und die wenigen Bälle die den Weg zu den beiden Sturmspitzen des SFD fanden, waren eine sichere Beute unserer aufmerksamen Verteidigung. Unsere Abwehr konnte sich dabei oft erfolgreich am Spielaufbau beteiligen. Unser Angriffsspiel war sehr variabel, die Aussen waren stets besetzt und so hatte der Ballführende immer mehrere Optionen für ein Zuspiel. Mit unserem großen läuferischen Aufwand zwangen wir den SFD Süd mit zunehmender Spieldauer zu vielen Fehler in deren Spielaufbau.
So erzielten wir dann unsere Tore auf Grund der Vielzahl von schön herausgespielten Torchancen oder aber durch Fehler der Gäste, erzwungen durch konsequentes Pressing wir beim 2:0 durch Till. So konnte sich nach langer Zeit auch unsere Verteidigung in der zweiten Halbzeit mit Uli und Armin mal wieder in der Torschützenliste eintragen.
Gegenüber dem mühsam erkämpften 3:2-Sieg im Hinspiel spielten wir an diesem Tag um Klassen besser und gewannen auch in dieser Höhe verdient.

27.6.2004 / Klaus Karmann

19.6.2004 / Post-Telekom SV - TuSA 06  0:4 (0:2)
In Post ging die "Post" ab !

Aufstellung: O.Schau - Hermanns - Haumer, Nefen, Karmann - Pütz, Jung, H.Dix, Boettler - Ely, T.Rasp

Eingewechselt: 31.Min.: Hoppe für Boettler

Tore: 0:1 T.Rasp, 0:2 T.Rasp, 0:3 Ely, 0:4 Boettler

Einen hochverdienten Sieg erspielten wir uns bei Post SV.
In diesem Spiel waren wir von Beginn sehr konzentriert, standen in der Abwehr sehr sicher. Im Angriff waren wir ständig in Bewegung und liessen den Ball sicher durch die Reihen laufen. Mit der nötigen Ruhe und Übersicht erspielten wir uns die Torchancen und nutzten zwei davon durch Till zu einer völlig verdienten 2:0-Pausenführung.
Nach dem Seitenwechsel hatten wir das Spielgeschehen immer besser im Griff. Mit zunehmender Spieldauer liess die Gegenwehr unseres Gegners mehr und mehr nach und wir kamen zu weiteren Torgelegenheiten. Nach zwei weiteren schönen Kombinationen erzielten Stefan und Marc die Treffer zum 4:0-Endstand.
In der zweiten Halbzeit hatten die gegenerischen Stürmer keine einzige zwingende Torchance mehr zu verbuchen und somit geht unser Sieg auch in dieser Höhe vollauf in Ordnung.

19.6.2004 / Klaus Karmann

5.6.2004 / Hilden 05/06 - TuSA 06  2:5 (1:1)
5.Sieg in Folge gegen Hilden 05/06 !

Aufstellung: O.Schau - R.Dix - Henneke, Nefen, Karmann - Knopnatel, Jung, Schwaab, Pütz - Ely, T.Rasp

Eingewechselt: 36.Min.: v.d.Wauw für Jung, Haumer für Knopnatel

Tore: 1:1 T.Rasp, 2:2 T.Rasp, 2:3 Schwaab, 2:4 Ely, 2:5 T.Rasp

Nach der Pfingstpause waren wir in Hilden stark gefordert.
Gegen eine im Angriff stark besetzte Mannschaft aus Hilden mussten wir von Beginn an konzentriert zur Sache gehen. Leider gelang uns das nicht in immer und so gerieten wir sehr schnell in Rückstand. Danach bestimmten wir das Spiel und konnten den verdienten Ausgleich erzielen. Nach weiteren Torchancen hätten wir zur Halbzeit schon mit 3:1 oder 4:1 in Führung liegen müssen. Leider liessen wir diese Torchancen aus.
Nach der Pause das gleiche Bild, wir bestimmten das Spiel, aber nach einem Konter lagen wir wieder mit 1:2 in Rückstand.
Nach diesem erneutem Rückstand kämpften wir uns wieder ins Spiel zurück und nach einem Fehler der Hildener gelang uns der erneute Ausgleich.
Danach hatten wir das Spiel im Griff und nutzten unsere Torchancen konsequent aus und konnten in Führung gehen und das Ergebnis auf 5:2 erhöhen.
Die Hildener waren im Stuurm zwar sehr stark besetzt, aber in der Defensive unterliefen den Nordstädtern zu viele Fehler und am Ende hatten wir dieses Spiel verdient gewonnen.

6.6.2004 / Klaus Karmann

22.5.2004 / SSV Strümp - TuSA 06  3:1 (3:0)
3.Spiel gegen Strümp, 3.Niederlage !

Aufstellung: O.Schau - Hermanns - Haumer, Wenkemann, Karmann - Henneke, Hoppe, H.Dix, Jung - Ely, R.Dix

Eingewechselt: 50.Min.: Flötemann für Hoppe

Tore: 3:1 Hermanns

Nach dem Turnier in Haan mussten wir wie zuletzt in Duisburg mit einem Rumpfkader nach Meerbusch zum SSV Strümp fahren. In diesem letzten Aufgebot standen noch einige angeschlagene Spieler und Uwe Jung musste sein erstes komplettes Spiel nach monatelanger Verletzungspause bestreiten.
Dadurch waren wir im gesamten Spielverlauf läuferisch unterlegen und lagen schon zur Pause verdient mit 0:3 hinten. Nach dem Wechsel konnten wir das Spiel ein wenig offener gestalten. Wir konnten uns aber keine Torchancen herausspielen. Im Gegenteil, unser Gegner hatte noch mehrere Torchancen um seine Führung auszubauen.
Gegen Ende des Spiels wurde der SSV Strümp in der Abwehr zunehmend nachlässiger und so kamen wir zu zwei oder drei klaren Torchancen. Von denen nutzten wir eine zum 1:3 Anschlusstreffer. Das Endergebnis war für uns noch schmeichelhaft.

23.5.2004 / Klaus Karmann

15.5.2004 / Schwarz-Weiss 06 - TuSA 06  1:3 (1:1)
Till traf dreimal !

Aufstellung: O.Schau - Hermanns - Haumer, Knopnatel, Wenkemann - Henneke, Hoppe, H.Dix, Ely - Pütz, T.Rasp

Eingewechselt: 35.Min.: Flötemann für Pütz

Tore: 1:1 T.Rasp ( Vorarbeit Armin ), 1:2 T.Rasp, 1:3 T.Rasp ( Vorarbeit H.Dix )

Zu Beginn des Spiels bereiteten uns einige gute Einzelspieler der SW 06 einige Probleme. Die Führung für die Oberbilker war nicht unverdient.
Danach steigerten wir uns und waren spielüberlegen. Auch läuferisch wurde unser Gegner immer schwächer.
So konnten wir nun fast ungestört Ball und Gegner laufen lassen, leider liess auch unsere Laufbereitschaft an diesem Samstag zu wünschen übrig.
Trotzdem kamen wir zu einem ungefährdeten Sieg, überragend unser dreifacher Torschütze Till.

18.5.2004 / Klaus Karmann

9.5.2004 / TuSA 06 - SR Eller  2:0 (2:0)
Höheren Sieg war möglich !

Aufstellung: O.Schau - Hermanns - Haumer, Knopnatel, Karmann - R.Dix, Hoppe, H.Dix, Schwaab - Pütz, Ely

Eingewechselt: 35.Min.: Henneke für Karmann, Guth für H.Dix, T.Rasp für Pütz, Nefen für Knopnatel

Tore: 1:0 Hoppe, 2:0 Pütz

Im Spiel gegen SR Eller liessen wir zahlreiche 100%ige Torchancen ungenutzt und mussten uns am Ende mit einem für Eller schmeichelhaften 2:0 begnügen.
Frühzeitig wurden die Angriffsbemühungen des Gegners meist schon im Mittelfeld abgefangen. Unseren Torhüter Olaf Schau brachten wir nur selber durch ein, zwei fehlerhafte Abspielfehler ein klein wenig in Bedrängnis. Die Elleraner konnten uns aber an diesem Tag nicht einmal ernsthaft in Gefahr bringen. Zu überlegen war unser Spiel, immer wieder angetrieben von Harlett Hoppe, der sich auch durch unermüdliche Defensivarbeit auszeichnete. So hätte der Pausenstand von 2:0 schon wesentlich höher ausfallen müssen, aber wir liessen zu viele klare Torgelegenheit ungenutzt. Allein 2-3 Mal liefen wir alleine auf das Tor des Gegners zu, versiebten aber diese klaren Einschussmöglichkeiten.
Das gleiche Bild in der 2.Halbzeit, wieder hatten wir mehrere klare Einschussmöglichkeiten, liessen diese aber ebenfalls ungenutzt. Ein stärkerer Gegner als SR Eller hätte dieses Auslassen von Torchancen bestimmt bestraft, aber so war es am Ende ein verdienter Sieg ohne großen Glanz.

9.5.2004 / Klaus Karmann

24.4.2004 / TuSA 06 - SSVg Haan 06  9:0 (3:0)
Kantersieg !

Aufstellung: O.Schau - Henneke - M.Rasp, Wenkemann, Karmann - Garnkäufer, v.d.Wauw, H.Dix, Schwaab - T.Rasp, Ely

Eingewechselt: 37.Min.: Haumer für v.d.Wauw, 60.Min.: Flötemann für Ely

Tore: 1:0 Ely, 2:0 T.Rasp, 3:0 Eigentor, 4:0 T.Rasp, 5:0 Ely, 6:0 Henneke, 7:0 Ely, 8:0 T.Rasp, 9:0 T.Rasp

In diesem Spiel stand der Sieger eigentlich sehr schnell fest. Zu überlegen waren wir an diesem Tag gegenüber einer sehr schwachen Mannschaft aus Haan, die uns zu keiner Zeit gefährden konnte. Bezeichnend, dass die beiden einzigen Torchancen des Gegners aus Distanzschüssen resultierten. Diese beiden Schüsse wurden aber von einem großartig reagierenden Olaf Schau gehalten.
Im Spiel nach vorne lief der Ball nahezu ungestört durch unsere Reihen und Ballverluste hatten wir nur durch eigene Unzulängigkeiten zu beklagen.
So fielen die Tore zwangsläufig nach wunderschönen Kombinationen, teilweise wurden uns die Bälle aber auch vom Gegner vorgelegt.
Lobenswert ist auf jeden Fall die faire Spielweise unseres Gegners, vielen Dank dafür und wir freuen uns auf die Teilnahme an dem Vatertags-Turnier in Haan!
Fazit: Selten wurde uns ein Sieg so leicht gemacht.

24.4.2004 / Klaus Karmann

17.4.2004 / DSC Alemannia 08 - TuSA 06  1:2 (0:0)
Verdienter Sieg !

Aufstellung: O.Schau - T.Rasp - Pütz, Knopnatel, Haumer - Hoppe, v.d.Wauw, Garnkäufer, H.Dix - R.Dix, Ely

Eingewechselt: 20.Min.: Henneke für Hoppe, 30.Min.: Hermanns für v.d.Wauw, 36.Min.: Karmann für Haumer, W.Rasp für R.Dix

Tore: 0:1 T.Rasp, 1:2 Eigentor

Gegenüber der peinlichen Niederlage in Duisburg-Süd traten wir mit einem veränderten Kader in Alemannia an. Trainer Flötemann stellte dabei auch die Mannschaft auf einzelnen Positionen total um.
Zwar waren wir von Beginn an spielbestimmend, mussten uns aber auf die neu besetzten Positionen erst einspielen. Trotz Überlegenheit gelang uns kein Treffer in der ersten Halbzeit und wir gingen torlos in die Pause.
In der zweiten Halbzeit spielten wir nach verletzungsbedingten und normalen Wechseln wieder in gewohnter Formation, Till wieder als Sturmspitze und Markus als Libero. Die Verteidigerpositionen waren wieder von Abwehrspielern besetzt und wir bestimmten weiterhin das Spielgeschehen. Einer unserer zahlreichen Torchancen nutzte dann Till zur verdienten Führung.
Minuten später leisteten wir uns einen dummen Fehler im Spielaufbau mit einem riskanten Anspiel auf Harry. Der wurde zwar bei der Ballannahme gefoult, der Schiedsrichter liess aber weiterspielen und Alemannia konnte mit einem schnellen Konter den überraschenden Ausgleich erzielen.
Kurz darauf hatten wir noch eine kritische Situation zu überstehen. Bei einem Steilpass auf den Mittelstümer von Alemannia wusste sich Uwe nur mit einem Handspiel zu helfen und verhinderte somit eine klare Torchance für den Gegner. Der Schiedsrichter beliess es bei einer gelben Karte. Den anschliessenden Freistoss konnte unsere Mauer abblocken.
Danach konzentrierten wir uns wieder besser. Bei einer unserer zahlreichen Konterchancen standen zwei Mann von uns im Sechzehner einschussbereit, aber ein Verteidiger von Alemannia drosch den Ball beim Versuch, die Situation zu klären, gekonnt in den Winkel des eigenen Tores. Den Treffer hätte von uns keiner besser erzielen können.
Am Ende hatten wir dieses Spiel verdient mit 2:1 gewonnen.

18.4.2004 / Klaus Karmann

3.4.2004 / VfL Duisburg-Süd - TuSA 06  7:0 (3:0)
Peinliche Schlappe !

Aufstellung: C.Schau - Hermanns - O.Schau, Knopnatel, Karmann - Hoppe, v.d.Wauw, Henneke, H.Dix - R.Dix, Ely

Eingewechselt: 10.Min.: Flötemann für Hoppe

Tore: -

Eine negative Steigerung gegenüber dem Spiel beim SFD gelang uns an diesem Tag in Duisburg.
Wegen dem Beginn der Osterferien und kurzfristiger Erkrankungen mussten wir mit einem Rumpfkader die Reise in den Duisburger Süden antreten. Dabei mussten wir den lange verletzten Harry Dix von Beginn an spielen lassen. Kurz darauf verletzte sich noch Harlett Hoppe und so musste unser altgedienter Horst mit seiner langjährigen Erfahrung aushelfen.
Auf Grund dieser Umstände und einer schwachen Leistung, geprägt von vielen individuellen Fehlern und mangelnder Einsatzbereitschaft Einzelener hatten wir in diesem Spiel nie eine Chance und mussten eine auch in dieser Höhe verdiente Niederlage einstecken.

9.4.2004 / Klaus Karmann

27.3.2004 / SFD Süd - TuSA 06  2:3 (1:1)
Glücklicher Sieg !

Aufstellung: Schau - Hermanns - Henneke, Nefen, Karmann - Hoppe, v.d.Wauw, Knopnatel, Boetler - R.Dix, Ely

Eingewechselt: 36.Min.: Haumer für Knopnatel, Guth für Ely, Schwaab für Boetler

Tore: 1:1 R.Dix, 1:2 Hoppe, 2:3 Nefen

Mit unserer bisher schlechtesten Leistung gewannen wir kurz vor Schluss beim SFD Süd.
In einem kampfbetonten und läuferisch anspruchvollem Spiel wäre ein Unentschieden leistungsgerecht gwesen. Dabei war der SFD der erwartete schwere Gegner. Von Beginn an versuchten uns die Niederheider unter Druck zu setzten und wir waren in der Defensive stark gefordert. Mit erheblichem läuferischen Aufwand konnten wir die Angreifer des SFD in Schach halten. Darunter litt aber unsere eigene Offensive. Viele Abspiefehler und unnötige Ballverluste verhinderten eigene Torchancen. Zwar hatten wir die erste klare Torchance in den ersten 5 Minuten, danach setzte uns der SFD aber ständig unter Druck. In der Defensive liessen wir unseren Gegenspielern zunächst zu viel Raum und auch unser Mittelfeld tat sich in der Rückwärtsbewegung sehr schwer. So war die 1:0 Führung Mitte der ersten Halbzeit für den SFD nicht unverdient.
Auch wenn es spielerisch an diesem Tag nicht besonders lief, bemühten wir uns um einen konstruktiven Spielaufbau und den eigenen Toerfolg. Mit etwas Glück gelang auch dann der 1:1 Ausgleich.
Nach der Pause verlief das Spiel ähnlich. Wir hatten weiterhin erhebliche Ballverluste im Spielaufbau. In der Abwehr standen wir jetzt sicherer, mussten aber trotzdem immer wieder sehr konzentriert die beiden Sturmspitzen abdecken. Mit einem Konter gelang uns dann etwas überraschend die 2:1-Führung. Dannach versuchte der SFD vehement den Ausgleich zu erzielen. Zunächst hatten wir Glück, dass der Schiedsrichter einen harmlosen Zweikampf zu unseren Gunsten abpfiff und den möglichen Ausgleich nicht anerkannte. Aber kurz darauf wertete er einen weiteren Zweikampf im Strafraum als Handspiel und den fälligen Elfmeter verwandelte der SFD zum 2:2. Dem Spielverlauf entsprechend muss man anerkennen, dass das Remis zu diesem Zeitpunkt gerecht war.
Beide Mannschaften versuchten danach den Siegtreffer zu erzielen. Die Chancen verteilten sich auf beide Seite mit klaren Einschlussmöglichkeiten für uns und zwei Pfostentreffern auf Seiten des SFD.
Im Anschluss nach einer Ecke in der letzten Spielminute fiel in einem Gewühle Uli der Ball vor die Füsse und er hatte keine Mühe, das 3:2 zu erzielen. Unmittelbar darauf war das Spiel zu Ende.
Fazit: Ein wirklich glücklicher Sieg nach schlechtem Fussballspiel. Das einzige Positive an diesem Tag war unsere Moral und die läuferische und kämpferische Einstellung.

28.3.2004 / Klaus Karmann

20.3.2004 / TuSA 06 - Agon 08  5:2 (3:1)
Endlich wieder Sieg gegen Agon !

Aufstellung: Kramer - Hermanns - Schau, Nefen, Karmann - Haumer, v.d.Wauw, Knopnatel, Schwaab - R.Dix, Pütz

Eingewechselt: 36.Min.: Hoppe für Haumer

Tore: 1:0 Schwaab, 2:0 v.d.Wauw, 3:0 R.Dix, 4:1 R.Dix, 5:2 Schwaab

In einem torreichen Spiel gelang uns ein verdienter 5:2-Sieg gegen Agon 08.
Wie in den vergangenen Spielen waren wir von Beginn an sehr konzentriert und störten den Gegner schon bei dessen Spielaufbau. Agon war der erwartet starke Gegner, der uns ebenfalls wenig Platz für gelungene Kombinationen lies. So waren Torchancen auf beiden Seiten zunächst Mangelware.
Nach einem zu kurzen Rückpass auf den Torwart eines Agon-Verteidigers konnte Thomas Schwaab dazwischen gehen und den Ball zum etwas überraschenden 1:0 über die Linie spitzeln. Danach hatten wir dann mehr Platz zum Kontern, da die Mörsenbroicher ihre Offensivbemühungen verstärkten. Mit unserer zweiten Torchance konnte Ralf im Nachschuss aus ca. 11 Metern das 2:0 erzielen. Mit einem verwandelten Foulelfmeter erhöhte Rolli kurz darauf auf 3:0.
Nach einem berechtigtem Foulelfmeter verkürzte Agon zum 3:1 Halbzeitstand.
Unmittelbar nach Beginn der zweiten Spielhälfte konnte Rolli nach Steilpass alleine aufs Tor zulaufen und erzielte mit einem trockenen Schuss das vorentscheidende 4:1.
Danach hatten wir Agon im Angriff. Trotzdem bemühte sich der Gegner um eine Resultatsverbesserung und mit einem unhaltbarem Schlenzer gelang Agon das zweite Tor. Mehr Torchancen liessen wir an diesem Tag nicht mehr zu. Das 5:2 erzielte dann Thomas Schwaab mit einer direkt verwandelten Ecke.
Nach vier sieglosen Spielen gegen Agon feierten wir einen überzeugenden und verdienten Sieg abends im Uerige!

21.3.2004 / Klaus Karmann

13.3.2004 / Rhenania Hochdahl - TuSA 06  0:3 (0:1)
Ungefährdeter Sieg !

Aufstellung: Kramer - R.Dix - Schau, Nefen, Haumer - Henneke, Hoppe, Ely, Knopnatel - T.Rasp, Pütz

Eingewechselt: 25.Min.: Karmann für Schau, 44.Min.: Wenkemann für Henneke

Tore: 0:1 Hoppe, 0:2 T.Rasp, 0:3 Pütz

In Hochdahl gelang uns ein überzeugender Auswärtssieg.
Während der gesamten Spielzeit waren wir überlegen und das Spielgeschehen fand weitestgehend in der Hälfte von Hochdahl statt. Lediglich 2 bis 3 Konterchancen gelangen den Gastgebern im gesamten Spielverlauf, die restlichen Angriffsversuche konnten wir spätesten vor unserem Strafraum abfangen.
Mit sicherem Kurzpassspiel setzten wir unsere Stürmer immer wieder gekonnt in Szene, nutzten dabei die gesamte Spielfeldbreite in dem wir unsere Aussenpositionen konsequent besetzt hielten und in das Angriffsspiel mit einbezogen. Fast zwangsläufig fielen dabei dann im Spielverlauf unsere drei Tore.
Gegenüber dem letzten Spiel im Mai 2003 zeigten wir uns dieses Mal in Hochdahl stark verbessert und haben verdient gewonnen.

14.3.2004 / Klaus Karmann

6.3.2004 / TuSA 06 - Sportfreunde Gerresheim  2:1 (2:0)
Stefan Doppelpack !

Aufstellung: Kramer - Hermanns - Schau, Nefen, Karmann - Henneke, H.Dix, Schwaab, Knopnatel - Ely, Pütz

Eingewechselt: 36.Min.: Haumer für Schau, Hoppe für H.Dix, R.Dix für Hermanns, v.d.Wauw für Knopnatel, 50.Min.: Boettler für Schwaab

Tore: 1:0, 2:0 Ely

Gegen die Sportfr.Gerresheim traf Stefan Ely in der ersten Halbzeit im Doppelpack und sicherte uns einen weiteren Heimsieg.
In einem fairen Spiel zeigten wir sehr gute Kombinationen und waren stets feldüberlegen. Die Halbzeitführung von 2:0 war dann auch verdient.
Nach der Pause und vier Auswechselungen drückten wir auch weiterhin dem Spiel unseren Stempel auf. Wir erspielten uns eine große Anzahl weiterer Torchancen und hätten das Spiel vorzeitig entscheiden müssen. Aber ein großartig aufgelegter Gästetorhüter vereitelte mit zahlreichen Paraden weitere Tore von uns.
Bei der Überlegenheit waren wir in der Abwehrarbeit etwas zu sorglos, und so kamen die Gerresheimer gegen Ende des Spiels zu zwei, drei Torchancen, die aus Unachtsamkeiten in unseren Reihen entstanden. Ein dieser Chancen führte zum 2:1-Anschlusstreffer.
Danach spielten wir in der Defensive wieder konzentrierter und brachten den Vorsprung über die Zeit. Es war auch ein verdienter Sieg für uns.

7.3.2004 / Klaus Karmann

14.2.2004 / TuSA 06 - TV Grafenberg  4:1 (2:0)
1.Heimsieg in diesem Jahr !

Aufstellung: Guth - Hermanns - Knopnatel, Henneke, Karmann - Hoppe, Pütz, Schwaab, H.Dix - T.Rasp, R.Dix

Eingewechselt: 36.Min.: Schau für Karmann, v.d.Wauw für H.Dix, 45.Min.: Haumer für Hoppe, 53.Min.: Wenkemann für Pütz

Tore: 1:0 Schwaab, 2:0 Pütz, 3:0 Hoppe, 4:0 T.Rasp

Im dritten Spiel gegen den TV Grafenberg konnten wir den ersten Sieg einfahren. Mit 4:1 haben wir am Ende dieses Spiel in dieser Höhe auch verdient gewonnen.
Obwohl die Grafenberger im Strum nicht schlecht besetzt waren, bestimnmten wir vom Anpfiff weg das Spiel. Trotz Feldüberlegenheit blieben klare Torchancen zuerst Mangelware. Nachdem der TV Grafenberg seine erste Torchance vergeben hatte, konnten wir mit unserer esten klaren Gelegenheit die Führung erzielen. Thomas Schwaab erzielte mit einem haltbaren Schuss das 1:0. Nach der Führung spielten wir weiterhin überlegen und mussten in der Abwehr nur noch eine brenzlige Situation überstehen, als Torhüter Andy beim Versuch zu klären mit dem Gegner unfreiwillig Doppelpass spielte. Aber diese Torchance ließ der TV Grafenberg ebenfalls ungenutzt. Gegen Ende der ersten Halbzeit konnte dann Thomas Pütz nach einem schönen Spielzug das 2:0 erzielen.
Nach der Halbzeitpause und drei Auswechselungen bestimmten wir weiter das Spiel und kamen zu weiteren Torchancen. Das 3:0 erzielte Harlett, sein Schuss wurde zunächst abgeblockt und im sitzen konnte er den Abpraller per Kopf über die Linie befördern. Zum 4:0 traf dann Till.
Kurz vor Spielende musste Geburtstagskind Andy den Gegentreffer zum 4:1 hinnehmen.
Trotz einiger Ruppigkeiten in der ersten Halbzeit war es ein faires AH-Spiel.

15.2.2004 / Klaus Karmann

7.2.2004 / BV 04 - TuSa 06  2:6 (1:3)
Auswärts weiterhin ungeschlagen !

Aufstellung: Kramer - Hermanns - Schau, Henneke, Karmann - Hoppe, Jannati, Ely, H.Dix - T.Rasp, Pütz

Eingewechselt: 36.Min.: Haumer für Karmann, Knopnatel für Schau, 50.Min.: Guth für Hoppe

Tore: 0:1 Hoppe, 0:2 Hoppe, 1:3 T.Rasp, 1:4 T.Rasp, 1:5 Ely, 1:6 Jannati

Ein starkes Spiel zeigten wir beim BV 04 an diesem Tag.
Wir begannen sehr konzentriert und ballsicher dieses Spiel. Bereits am Strafraum des BV störten wir den Spielaufbau des Gegners, der dadurch kaum zu einem konstruktiven Spielaufbau kam und sich viele Ballverluste ein der eigenen Hälfte leistete. Wir dagegen nutzten unsere Räume sehr geschickt, wahlweise zogen wir das Spiel in die Breite über die Außenpositionen und wenn es sich ergab, wurden unseren Strumspitzen mit Steilpässen geschickt in Szene gesetzt. So erspielten wir uns Torchancen, von denen Harlett Hoppe Mitte der ersten Halbzeit zwei davon zu einem verdienten 2:0-Vorsprung nutzte.
Der BV hatte seine erste und einzige Torchance mit einem Freistoß. Vorausgegangen war ein Foulspiel von Klaus Karmann, für das er die gelbe Karte bekam. Diesen Freistoß verwandelte der BV unhaltbar für Klaus Kramer zum 1:2-Anschlußtreffer. Aber mit dem direkten Gegenzug fiel die Vorentscheidung zu unseren Gunsten, Till Rasp erzielte nach schönem Anspiel den 3:1-Halbzeitstand.
Nach der Pause verloren wir etwas von unserer klaren Linie, es gab des öfteren Ballverluste im Spielaufbau. Unser Gegner konnte aber daraus keinen Nutzen ziehen. Zu harmlos war das Angriffsspiel der Derendorfer an diesem Samstag. Mitte der zweiten Halbzeit lief dann der Ball wieder sicherer durch unsere Reihen und es ergaben sich weitere Torchancen. Till Rasp, Stefan Ely und Mohamed Jannati erhöhten auf 6:1.
Erst in der Schlußminute bekamen die BVer ihre zweite Torchance. Im Strafraum brachte Armin Henneke einen gegnerischen Stürmer zu Fall. Den fälligen Elfmeter verwandelte der Schütze unhaltbar für Klaus Kramer in den rechten oberen Winkel zum 2:6 Endstand.
Auf Grund unserer spielerischen Überlegenheit geht der Sieg auch in dieser Höhe in Ordnung. Anhand der vielen noch vergebenen Torchancen hätte der Sieg wesentlich höher ausfallen können.

7.2.2004 / Klaus Karmann

31.1.2004 / SV Wersten 04 - TuSa 06  0:5 (0:2)
Klarer Sieg !

Aufstellung: Schildt - Timmerberg - Schau, Schwaab, Karmann - Hoppe, Garnkäufer, Ely, Guth - T.Rasp, Bergmann

Eingewechselt: 36.Min.: Jannati für Garnkäufer

Tore: 0:1 Hoppe, 0:2 Ely (Foulelfmeter), 0:3 T.Rasp, 0:4 Jannati, 0:5 T.Rasp

In einem überlegenen Spiel gewannen wir in Wersten auch in dieser Höhe völlig verdient.
Von Beginn an spielten wir sehr konzentriert aus einer sicheren Abwehr heraus. Dabei hatten wir in der Anfangsphase auf Grund der vielen personellen Umstellungen leichte Abstimmungsprobleme auf der linken Mittelfeldseite, die unser Gegner aber nicht zu seinem Vorteil nutzen konnte.
So lief der Ball bei jedem Angriff sicher durch unsere Reihen, und bei Bedarf wurden unsere beiden Stürmer mit langen Bällen geschickt in Szene gesetzt. Dadurch erspielten wir uns von Anfang an ein Übergewicht und warteten mit Geduld auf unsere Torchancen. Diese kamen dann auch zwangsläufig und wurden konsequent in Tore umgesetzt.
In der Abwehr kamen wir kaum in Verlegenheit. Unser Gegner konnte sich keine nennenswerte Torchance herausspielen. Die Angriffe der Werstener wurden souverän von unserer Abwehr abgefangen. Und wenn mal ein langer Ball durchkam, war dieser eine sichere Beute unseres Torhüters, Oliver Schildt.
An dieser Stelle auch vielen Dank an die Aushilfen aus unserer AH2.

31.1.2004 / Klaus Karmann

24.1.2004 / TuSa 06 - Sparta Bilk  2:4 (1:3)
Niederlage im Derby !

Aufstellung: Kramer - Hermanns - Haumer, Knopnatel, Schau - Hoppe, v.d.Wauw, Timmerberg, Janata - Ely, T.Rasp

Eingewechselt: 20.Min.: Schwaab für Hoppe, 36.Min.: Wenkemann für Ely und Karmann für Schau

Tore: 1:1 Hoppe, 2:3 T.Rasp

Im Derby gegen Sparta mussten wir die erste Niederlage in diesem Jahr einstecken.
In der ersten Halbzeit waren wir in der Defensive unorganisiert und standen von unseren Gegenspielern zu weit weg um diese bei der Ballannahme und beim Spielaufbau effektiv stören zu können. Auffallend waren drei Situationen, in denen die Stürmer von Sparta nach Steilpässen alleine frei vor unserem Tor auftauchten. So kam es nicht überraschend, dass wir nach einem 0:1 und dem zwischenzeitlichen Ausgleich zur Pause mit 1:3 in Rückstand lagen. Begünstigt wurden die Gegentreffer auch durch unsere Schwäche bei Standards.
Nach der Pause konnten wir das Spiel offener gestalten und standen in der Defensive endlich sicherer und besser gestaffelt. So erspielten wir uns auch einige Torchancen, von denen Till eine zum 2:3-Anschlusstreffer nutzen konnte. Danach bemühten wir uns um den Ausgleich, mussten aber 10 Minuten vor dem Abpiff nach einer Ecke das 2:4 hinnehmen. Wieder ein Gegentreffer bei einer Standardsituation.
Der Sieg von Sparta geht in Ordnung, da wir an diesem Tag wieder einige Ballverluste im Spielaufbau hatten und Schwächen in der Defensive zeigten. Des weiteren spielten wir für ein Derby ohne die nötige sportliche Aggresivität.

24.1.2004 / Klaus Karmann

17.1.2004 / TS Duisburg-Rahm - TuSa 06  0:0
Spiel auf ein Tor !

Aufstellung: Schau - R.Dix - Henneke, Wenkemann, Karmann - Jung, Knopnatel, Ely, Hermanns - Pütz, T.Rasp

Eingewechselt: -

Tore: -

In einem einseitigen AH-Spiel mussten wir uns in Rahm mit einem torlosen Remis begnügen.
Zu 90% machten wir an diesem Samstag das Spiel und befanden uns permanent in der gegnerischen Hälfte. Die Duisburger waren aber von Anfang an darauf bedacht, hinten die Räume eng zu machen und im Angriff auf Konterchancen zu warten. Diese wenigen Konter wurden von uns spätestens am eigenen Strafraum abgefangen. Bezeichnend, dass unser Schlussmann Olaf im ganzen Spiel keinen einzigen Schuss zu halten bekam.
Im Angriff hatten wir dagegen Probleme, gegen die dichtgestaffelte Abwehr des Gegners Torchancen heraus zu spielen. Zeitweise verteidigte die Turnerschaft mit 11 Mann das eigene Tor. In solchen Spielen ist es dann sehr schwer, den nötigen Raum zu finden. Zwar spielten wir sehr geduldig den Ball durch unsere Reihen und warteten auf unsere Chancen, aber die wenigen Torchancen die wir dann hatten, wurden von einem guten Torhüter abgefangen. So wurde in der ersten Halbzeit ein gut plazierter Kopfball von Till so gerade noch aus dem Winkel gefischt, oder aber gute Torschüsse landeten an der Latte ( Dirk ) oder gingen um Zentimeter am Torpfosten vorbei ( Markus ).
So mussten wir uns am Ende dann mit dem 0:0 zufrieden geben.

17.1.2004 / Klaus Karmann

10.1.2004 / HSV Langenfeld - TuSa 06  1:5 (0:2)
2.Auswärtssieg !

Aufstellung: Kramer - Hermanns - Wenkemann, Nefen, Henneke - R.Dix, Jung, Ely, Hoppe - Pütz, T.Rasp

Eingewechselt: 15.Min.: Schwaab für Nefen, 36.Min.: Karmann für Hoppe, Knopnatel für Pütz, Guth für Ely, 55.Min.: Pütz für Jung

Tore: 0:1 Pütz, 0:2 Ely, 1:3 Pütz, 1:4 T.Rasp, 1:5 T.Rasp

Im zweiten Auswärtsspiel in Folge gelang uns der zweite Saison-Sieg.
In einem läuferisch anspruchvollem AH-Spiel begannen wir sehr konzentriert, um nicht wieder von unserem Gegner wie letzte Woche in Ratingen überrascht zu werden. In der Defensive standen wir sehr sicher. So machte unser Gegner zwar zu Beginn des Spiels viel Tempo, konnte sich aber keine Torchance erspielen. Mit zunehmender Spieldauer bekamen wir im Mittefeld ein Übergewicht und mit der ersten Torchance gelang uns direkt die Führung. Danach warteten wir geduldig auf weitere Torchancen und konnten bis zur Pause auf 2:0 erhöhen.
Nach einer kleiner Unkonzentriertheit Mitte der zweiten Halbzeit gelang dem HSV Langenfeld der 1:2 Anschlusstreffer. Trotzdem der HSV weiterhin aufs Tempo drückte und sich um den Ausgleich bemühte, hatten wir das Spiel weiterhin im Griff. Zwar wurden von uns wieder einige klare Torchancen vergeben, aber bei zwei kuriosen Szenen vor dem Tor fiel unseren Stürmern der Ball etwas glücklich vor die Füße und wir konnten das Spiel für uns entscheiden.
In einem guten und sehr fairen AH-Spiel gingen wir als verdienter Sieger vom Platz.

10.1.2004 / Klaus Karmann

3.1.2004 / Ratingen 04/19 - TuSa 06  2:3 (2:1)
Auftakt 2004 !

Aufstellung: Guth - R.Dix - Nefen, Wenkemann, Honnef - Flötemann, Schwaab, Jung, H.Dix - Pütz, Ely

Eingewechselt: 36.Min.: Szscurko für Flötemann und T.Rasp für Honnef

Tore: 2:1 Honnef, 2:2 R.Dix, 2:3 Ely

Im ersten Spiel des Jahres gelang uns ein 3:2 Sieg in Ratingen.
Unser Gegner war in der ersten Halbzeit läuferisch und spielerisch überlegen. Mit etwas Glück lagen wir zur Pause nur mit 1:2 im Rückstand. Den Torchancen nach hätten die Ratinger höher führen müssen.
Nach der Halbzeitpause kippte das Spiel zu unseren Gunsten. Hatten wir in der ersten Halbzeit mal wieder unerklärliche Ballverluste, lief der Ball jetzt besser durch unsere Reihen und wir kamen auch zu Torchancen. In der Abwehr standen wir jetzt ebenfalls wesentlich sicherer und so konnten wir am Ende das Spiel noch zu unseren Gunsten entscheiden.

5.1.2004 / Klaus Karmann


letzte Änderung: 17.08.2006 mo